electronic kindergarten
18.-26.Mai 2001


electronic kindergarten 18.-26.Mai 2001 im Wiener WUK und Schikaneder Kino, beleuchtet die Pioniere der heutigen IT-Branche und ihre ersten Computer: Nerds, Geeks und Phreaks mit ihren C64, Konsolen und Tricotronics. Ausstellung, Symposium und Workshop im WUK, Filmreihe und DJ-Lines im Schikaneder, das sind die Highlights der Veranstaltung electronic kindergarten von [d]vision.

In Kooperation mit WUK und Schikaneder
gefördert von: Wissenschafts- und Forschungsförderung der Stadt Wien, Wien Kultur, Stadtplanung Wien
mit Unterstützung der Partner von [d]vision:
cross-media, digital vitamins, Dittrich, Filmschule Wien, ameg, JVC, k-effects,
Medienpartner:
Radio Orange 94.0, Party.at, TIV, UTV, cycamp.at, Vienna Online, Winside, Infoscreen, 4students.at, freikarte.at, club.at

Information und
Anmeldung für
Schülerführungen:
tel: 01-40121-70
info@dvision.at

Presseinformation:
tel: 0699-177 33033
rpy@dvision.at
electronic kindergarten ist ein 9tägiger Event / Ausstellung (18.-26.Mai) im Wiener WUK - Werkstätten und Kulturhaus, begleitet von einer Filmreihe im Schikaneder Kino. Die Geschichte des elektronischen Kinderzimmers im Spannungsfeld zwischen verklärter Vergangenheit und kommerzialisierter Gegenwart wird interaktiv dargestellt. Computerhardware und Computerspiele von damals und heute laden ein zum Angreifen und Ausprobieren. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei jenen Computersubkulturen (Spreader, d00Dz, Cracker, Demoscene), die in den frühen 80er Jahren entstanden sind. electronic kindergarten will dabei besonders das kulturelle Umfeld der "Phreaks", "Geeks" und "Nerds", die sich intensiv autodidaktisch mit ihrem Computer beschäftigten und in der Schule mit "Tricotronics" spielten, erfahrbar machen.
Den Wiener Schülern soll dieses Stück Mediengeschichte in einem von Medienpädagogen gestalteten Vermittlungsprogramm näher gebracht werden. Die Ausstellung schafft Raum zum Ausprobieren, Spielen und Erleben.